Herryk

Kultur:

Zeitraum:

Darstellung:

Sonstiges:

Nordmann/Rus

10. Jhd.

Krieger/ Söldner

Als Sohn eines Schmiedes im südlichen Gotland geboren, wuchs Herryk gemeinsam mit seinem älteren Halbbruder Norik im Schutze der Dorfgemeinschaft auf.
Mit dem vollendeten 16. Lebensjahr, der Arbeit in Vaters Schmiede überdrüssig geworden, folgte er Norik auf seine ersten Beutezüge. Seit dem steht er seinem Halbbruder mit Rat und Tat zur Seite, begleitet ihn auf Reisen und unterstützt dessen „Verhandlungen“, immer auf der Suche nach Beute, Met und einer kleinen Keilerei.
Auf einer der Reisen lernte Herryk beim Julfest im dänischen Viborg Sirja kennen. Als kurze Liebschaft gedacht, musste sich Herryk bald schon eingestehen ihrem Wesen verfallen zu sein, wodurch Sirja zu seiner treuen Gefährtin wurde.

Wie ich zu den Barbaren gekommen bin:
Norik verschwand einst für mehrere Wochen im Lager der Barbaren, als er von der wilden Gemeinschaft berichtete, beschloss Herryk Sirja mitzunehmen und sich das bunte Treiben aus der Nähe anzuschauen…

einblenden
ausblenden

muenchner-barbaren.de benutzt Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen.Mit der Nutzung der Seiten und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen