Herryk

Kultur:

Zeitraum:

Darstellung:

Sonstiges:

Nordmann/Rus

10. Jhd.

Krieger/ Söldner

Als Sohn eines Schmiedes im südlichen Gotland geboren, wuchs Herryk gemeinsam mit seinem älteren Halbbruder Norik im Schutze der Dorfgemeinschaft auf.
Mit dem vollendeten 16. Lebensjahr, der Arbeit in Vaters Schmiede überdrüssig geworden, folgte er Norik auf seine ersten Beutezüge. Seit dem steht er seinem Halbbruder mit Rat und Tat zur Seite, begleitet ihn auf Reisen und unterstützt dessen „Verhandlungen“, immer auf der Suche nach Beute, Met und einer kleinen Keilerei.
Auf einer der Reisen lernte Herryk beim Julfest im dänischen Viborg Sirja kennen. Als kurze Liebschaft gedacht, musste sich Herryk bald schon eingestehen ihrem Wesen verfallen zu sein, wodurch Sirja zu seiner treuen Gefährtin wurde.

Wie ich zu den Barbaren gekommen bin:
Norik verschwand einst für mehrere Wochen im Lager der Barbaren, als er von der wilden Gemeinschaft berichtete, beschloss Herryk Sirja mitzunehmen und sich das bunte Treiben aus der Nähe anzuschauen…

'); document.write(''); }
einblenden
ausblenden





  • ACHTUNG!!! Bitte um Mithilfe!!!

    Eines unserer Mitglieder wurde bestohlen.


    In Augsburg wurden aus dem Kellerabteil eines unserer Mitglieder folgende Gegenstände (Bilder unten) gestohlen.

    • zwei Metallhelme
    • zwei Lederrüstungen
    • ein Metalllamellar

    Sollte jemand diese Sachen irgendwo sehen oder zum verkauf angeboten bekommen, wären wir über einen Hinweis unter folgender Adresse sehr dankbar.

    kontakt@muenchner-barbaren.de

    Helm 1

    Helm 2

    Rüstung 1 und Helm 2

    Rüstung 1

    es folgt Rüstung 2 (7 Bilder)